Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer wurde schon 1985 als erstes Wattenmeergebiet zum Nationalpark ernannt. Die geschützte Zone reicht von der Elbmündung bis an die dänische Grenze und schließt auch die Inseln dieses Küstenstreifens mit ein.

Das nördliche Gebiet des Schleswig-holsteinischen Wattenmeers ist nahezu der einzige Ort, an dem noch nennenswerte Seegrasbestände vorhanden sind. In nächster Nähe des Meeres wachsen Queller und Schlickgras. Etwas weiter entfernt finden sich Andelgräser und andere salztolerante Gewächse. Die folgende Rotschwingelzone wird nur noch in Ausnahmezuständen überflutet und die Dünen sind mit Wollgras und Sonnentau bewachsen.

Sowohl Kegelrobben, als auch Schweinwale und Seehunde sind in diesem Nationalpark beheimatet. Die Population der Kegelrobben weist jedoch nur noch rund 130 Exemplare auf. Die Vogelwelt unterscheidet sich im Einzelnen nicht von der des übrigen Wattenmeers und so sind dort Brandgänse, Lachmöwen und viele weitere Vogelarten zu beobachten.

Wer sich über das Wattenmeer informieren möchte, sollte einen Besuch des Erlebniszentrums Naturgewalten auf Sylt in Betracht ziehen. Die dortigen Ausstellungen beschäftigt sich auf interaktive Weise mit Küstenschutz, Wetterereignissen und den verschiedenen Lebensräumen, die das Wattenmeer bietet.

Die Seehundstation in Friedrichskoog ist ein weiteres Highlight. Dort können die Tiere bei jedem Wetter aus nächster Nähe beobachtet werden. Hunde sind dort allerdings nicht erlaubt.

Auch geführte Wattwanderungen werden überall in erreichbarer Nähe angeboten.

Für Wanderer bietet sich außerdem das Katinger Watt oder die Hamburger Hallig an. Beides sind Landschaften von besonderer Schönheit.

Für Kunstinteressierte bietet sich ein Besuch im Emil Nolde Haus an, das 1957 zum Museum umfunktioniert, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Auch das Theodor-Storm-Museum ist einen Besuch wert.

In angenehmer Nähe zum Wattenmeer befinden sich Husum, Sylt und Wyk auf Föhr.

Fotos:

© Am Strand von Sankt Peter-Ording von NaturliebhaberinEigenes Werk, lizenziert unter [CC-BY-SA-4.0], Wikimedia Commons
© Die Seehunde im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer von BaldhurEigenes Werk, [CC-BY-SA-3.0], Wikimedia Commons
© Die Landschaft im Nationalpark Schleswig – Holsteinisches Wattenmeer von Lotte76 – Eigenes Werk, [CC-BY-SA-4.0], Wikimedia Commons
© „Haufen“ des Wattwurms im Wattenmeer auf Sylt von CdlingEigenes Werk, lizenziert unter [CC-BY-SA-3.0], Wikimedia Commons
© Wattexkursion der Schutzstation Wattenmeer auf Langeness von Friedemann Wagner – Eigenes Werk (Originaltext: eigene Aufnahme), [CC-BY-SA-3.0], Wikimedia Commons

© Blick in das Wattenmeer vor Grothusenkoog von MariosBaluvon2009Eigenes Werk, [CC-BY-SA-3.0], Wikimedia Commons
© Im Nationalpark Schleswig – Holsteinisches Wattenmeer von Lotte76Eigenes Werk, [CC-BY-SA-4.0], Wikimedia Commons
© Der Krabbenkutter von Jom in der Wikipedia auf Deutsch – Joachim Müllerchen, [CC BY-SA 2.0 de], Wikimedia Commons
© Das Emil Nolde Haus von Memorino – Eigenes Werk, [CC-BY-SA-3.0], Wikimedia Commons
© Der Strand auf Sylt von HolgersFotografie, Pixabay
© Die Hamburger Hallig von User:Matthias Süßen – Eigenes Werk, [CC-BY-SA-4.0], Wikimedia Commons